U-19

JFV Alsbach-Auerbach – SKV Büttelborn 2:1(1:0)

Im Einsatz war am vergangenen Wochenende noch die A-Jugend der SKV in der Verbandsliga. Nach dem bärenstarken Auftritt mit dem 2:0 Erfolg gegen Tabellenführer Ginsheim, dem allerdings in der Vorwoche das peinliche Halbfinalaus im Kreispokal beim VfR Groß-Gerau folgte, wollte der Büttelborner Nachwuchs in Alsbach weitere Punkte für die Qualifikation zur Aufstiegsrunde sammeln. Nach dem frühen Rückstand nahm die Büttelborner Mannschaft das Heft des Handelns in die Hand und war bis zum Pausenpfiff deutlich überlegen. Dabei erspielte sich die SKV zahlreiche Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Statt mit einer möglichen klaren Führung ging es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause. Der zweite Abschnitt begann wie der erste mit einem frühen Treffer der Gastgeber, mit dem der bisherige Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt wurde. In der Folge hat die Büttelborner Mannschaft zwar weiterhin deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner, ließ nun allerdings die Durchschlagskraft in der Offensive vermissen. Lediglich Can Guerbuez gelang in der 67. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter ein Treffer für die SKV. Zu einem Punktgewinn, der nicht zuletzt aufgrund der starken ersten Hälfte absolut verdient gewesen wäre, reichte es trotz aller Bemühungen jedoch nicht mehr.

Der Büttelborner Nachwuchs spielte mit:

Nico Altoe; Amanuel Mulatu, Fynn Schek, Mert Kilinc; Adin Imamovic, Chidera Ashibuogwu, Tim Lorenz, David Sarka(ab 46. Min. Marco Vincislao), Alexandro Corrochano Curea; Benjamin Tumbul(ab 46. Min. Gabriel Bien, ab 58. Min. Felix Hirsch), Can Guerbuez.

Torfolge: 1:0 Dietzsch(3.); 2:0 Schilcher(49.); 2:1 C.Guerbuez(67. Foulelfmeter)